Bundestagsabgeordnete

Bundestagsabgeordnete

Alexandra Dinges-Dierig

Diplom-Volkswirtin

Geboren am 17. Februar 1953 in Lübeck; verheiratet; zwei Kinder.

Abitur 1972; Studium der Volkswirtschaftslehre an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg (Abschluss 1977 als Dipl.-Volkswirtin); 1981 zusätzlicher Abschluss als Dipl.-Handelslehrerin.

November 1977 bis Oktober 1979 Wissenschaftliche Hilfskraft am volkswirtschaftlichen Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg;

Oktober 1979 bis Juni 1991 Schuldienst (Berufliche Schulen) im Land Baden-Württemberg und Beratungslehrerin (Fächer: Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Mathematik);

Juli 1991 bis Juni 1996 Schulaufsicht für 170 Berufliche Gymnasien und Referentin für Hochbegabtenförderung in der Beruflichen Abteilung des Kultusministeriums von Baden-Württemberg, Stuttgart;

Juli 1996 bis März 1999 Referentin des Vorsitzenden des Schulausschusses der Kultusministerkonferenz / seit Januar 1999 selbst Schulausschussmitglied der Kulturministerkonferenz (KMK) für das Land Baden-Württemberg, Stuttgart;

April 1999 bis Dezember 2000 Ministerbüroleiterin der Kultusministerin des Landes Hessen, Wiesbaden;

Januar 2001 bis März 2004 Leiterin des Berliner Instituts für Schule und Medien, Berlin.

März 2004 bis Mai 2008 Senatorin für Bildung und Sport der Freien und Hansestadt Hamburg;
Mai 2008 bis März 2011 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft (Ausschüsse: Haushalt, Gesundheit, Wissenschaft, Unterausschuss Rechnungsprüfung).

Mitgliedschaften und Ämter im Bundestag

Ordentliches Mitglied

Stellvertretendes Mitglied

Homepage