CDU Lübeck schreibt Senator-Volker-Kaske-Sozialpreis aus

19.02.2021

Der CDU-Kreisverband Lübeck vergibt im Jahr 2021 zum ersten Mal den Senator-Volker-Kaske-Sozialpreis. Dieser wird an die Person, die Initiative oder den Verein vergeben, die oder der im Sinne des 2018 verstorbenen langjährigen Sozialsenators Volker Kaske durch besonderes soziales Handeln oder Engagement in der Hansestadt Lübeck oder näherer Umgebung zum sozialen Engagement oder Wohlergehen beigetragen
hat.

Senator Volker Kaske war das soziale Gewissen der Lübecker CDU und sozialpolitische Gesicht der Hansestadt. Er etablierte den Geist eines gemeinschaftlichen Miteinander und der sozialen Fürsorge in Lübeck. Die Lübecker CDU hat Volker Kaske als langjähriger Kreisvorsitzender und stellvertretender Kreisvorsitzender von Ende der 60er Jahre bis in die 80er Jahre geprägt. Immer wieder neu rief er zur Besinnung auf die Grundwerte und beriet gleichzeitig über neue Strategien der politischen Ausrichtung. Dabei hat er den sozialen Gedanken und das solidarische Handeln tief in der Kreispartei verankert. Fast 60 Jahre lang blieb Volker Kaske der CDU treu. Senator Volker Kaske wurde vielfach geehrt, so war er Träger des Bundesverdienstkreuzes und ein Kommunalpolitiker, der mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet wurde. Kaske war am 23. März 2018 verstorben.

Dazu sagt Dr. Carsten Grohmann, Vorsitzender des CDU-Kreisverbands Lübeck: „Senator Volker Kaske schätzte die klaren Worte, helfende Taten und war kein Mann von Eitelkeiten. Mit dem Sozialpreis möchten wir soziales Engagement in und um Lübeck in seinem Sinne auszeichnen und Menschen motivieren, sich zu engagieren. Mir ist die parteipolitisch neutrale Ausrichtung des Preises sehr wichtig, denn wer Senator Kaske kannte wusste, dass er ein überzeugter Demokrat war, der über Parteigrenzen hinweg für Sozialpolitik warb und für Ideen begeisterte.“

Roswitha Kaske ergänzt: „Sein politisches Handeln stand immer unter dem Motto: Frage nicht, was die Gesellschaft für dich tun kann, sondern was du für die Gesellschaft tun kannst. Ein besonderes Anliegen war ihm der von ihm 1978 erstmals ins Leben gerufene und jährlich stattfindende Sonnentag als Tag der Freude für behinderte Mitmenschen, die ansonsten nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen“.

Der Preis geht auf einen Beschluss des Kreisparteitags der CDU Lübeck vom 11.01.2019 zurück. Die Vergabe erfolgt durch eine unabhängige Jury. Vorschlagsrecht haben Bürger, Parteien sowie Vereine und Verbände. Der Preis wird überparteilich vergeben und ist mit einer Summe von 2.500 Euro dotiert und wird voraussichtlich im Sommer 2021 verliehen. Vorschläge können ab sofort und bis zum 18.4.2021 elektronisch unter folgender E-Mail-Adresse eingereicht werden: info [at] cdu-luebeck.de

Der Vorschlag sollte mit einer Begründung und Kontaktdaten des Vorschlagenden sowie des Vorgeschlagenen versehen sein.