Gelungenes Pilotprojekt: Schnee- und eisfreie Radwege durch Formiate

12.02.2021

Auf Initiative der CDU-Fraktion haben die Entsorgungsbetriebe Lübeck und der Bereich Stadtgrün und Verkehr in einem Pilotprojekt den Einsatz sogenannter Formiate als Streugut für Geh- und Radwege getestet. Formiate sind Bestandteil der Ameisensäure und wird schon seit mehreren Jahren zur Enteisung großer Flächen wie Flughäfen eingesetzt. Auf einer Teststrecke entlang der Brandenbaumer Landstraße wurden Formiate als Streugut jetzt erfolgreich getestet.

Aneta Wolter, für die CDU in der Lübecker Bürgerschaft und stellvertretende Vorsitzende des Werkausschusses, sagt: „Der Einsatz der Formiate im Zuge des Pilotprojekts war überaus erfolgreich und hat gezeigt, dass dadurch Rad- und Gehwege im Winter nachhaltig von Eis und Schnee befreit werden können. Die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern kann so durch Formiate erheblich gesteigert werden. Das ist bei der wachsenden Bedeutung des Radverkehrs enorm wichtig. Die Umweltverträglichkeit wird in Lübeck vom Bereich Stadtgrün und Verkehr überwacht. Im Gegensatz zu Streusalz sind Formiate zudem biologisch abbaubar. Die Entsorgungsbetriebe haben dieses Projekt hervorragend vorbereitet und durchgeführt. Wenn der Winter vorüber ist, wird der Versuch aus wirtschaftlicher und bautechnischer Sicht detailliert ausgewertet. Nach diesem erfolgreichen Projekt müssen wir uns in Lübeck auf den Weg machen und den Einsatz der Formiate auf unseren Strecken nach und nach ermöglichen.“

Pressekontakt
Christian Schaffrath | Pressereferent der CDU-Fraktion| Rathaus | 23539 Lübeck
Telefon: (0451) 122-1060 | E-Mail: schaffrath [at] cdu-fraktion-luebeck.de